Zur Gelassenheit und inneren Ruhe mit einer Buddha-Figur finden

Buddha

An vielen Orten, wie im Garten oder in Häusern, wird immer wieder eine Buddha-Figur aufgestellt, obwohl die Besitzer oftmals gar nichts mit Buddhismus zu tun haben. Die Buddha-Figur zeigt immer einen Buddha in einem besonderen Zustand der Erleuchtung. Diese entspannte Haltung der Buddha-Figur soll den Zuschauer zu einer Gelassenheit führen.

Aus welchen Materialen wird die Buddha-Figur hergestellt?

Wenn Sie sich eine Buddha-Figur zulegen möchten, werden Sie staunen, in wie vielen Größen und Materialien diese erhältlich sind. Denn eine Figur gibt es in jeder Größe. Und auch bei den Materialien zeigen sich zahlreiche Facetten. So gibt es die Figuren aus Metall, Stein, Ton oder auch Holz. Dargestellt wird der Buddha häufig in sitzender Position. Aber auch liegende Buddhas werden angeboten. Der Körper- und der Handhaltung des Buddhas kommt dabei immer eine ganz bestimmte Bedeutung zu. Dabei schaut er oftmals in die Ferne, lächelt oder blickt tiefer in sich hinein. So wird ebenfalls gewährleistet, dass egal wo, man eine Figur optisch an die Umgebung anpassen kann, sei es für einen riesen Garten auf Mallorca oder für Ihren Balkon in der Großstadt.

Was bedeutet die Körperhaltung der Buddha-Figur?

Häufig werden die Figuren in sitzender Position angeboten. Hierbei kreuzt der Buddha seine Beine. Sind in dieser Position die Fußsohlen sichtbar, dann befindet sich der Buddha in einem Meditaionssitz. Sind die Fußsohlen des Buddhas nicht sichtbar, dann sitzt der Buddha im Verschränkungssitz.

Aber auch liegende Figuren werden angeboten. Tritt der Buddha liegend in das Nirwana ein, dann liegt sein linker Arm auf dem Körper und sein linker Fuß auf dem rechten. Liegt dabei der rechte Arm des Buddhas am Körper, ist der Buddha bereits in das Nirwana eingetreten. Wenn der rechte Arm des Buddhas den Kopf stützt, dann ruht er.

Welche Buddha Arten gibt es und wie werden sie dargestellt?

Der bekannte Bhumisparsha Buddha, der mit seiner Haltung die Erde ruft, sitzt und hat seine rechte Hand auf dem Knie. Seine Finger zeigen nach unten. Seine linke Hand liegt auf dem Schoß, wobei die Handfläche nach oben zeigt. Bei der Dhyana Buddha-Figur meditiert und hält dabei seine Hände auf dem Schoß. Beim Abhaya Buddha, der die Furchtlosigkeit symbolisiert, ist die rechte Hand gehoben. Der Buddha wird sitzend oder stehend dargestellt. Die Finger zeigen nach oben. Der linke Arm des Buddhas liegt neben seinem Körper.

Der Varada Buddha symbolisiert sein Mitgefühl. Dabei fällt der rechte Arm nach unten. Die ausgestreckten Finger bedeuten Konzentration, Moral, Anstrengung, Geduld und Großzügigkeit. Der Karana Buddha wird stehend und sitzend dargestellt. Sie wehrt das Böse ab, und ist somit zum Beispiel auch bei Hotels eine beliebte Wahl. Hierzu zeigt der kleine und der Zeigefinger nach oben. Für Energiefluss seht der Vitarka Buddha. Bei ihm berühren sich die Zeigefinger- und Daumenspitzen. Der Buddha sitzt und die linke Hand ruht im Schoß. Die rechte Hand hält der Buddha hoch.

Sie haben Sich für einen Buddha in Ihren Garten entschieden, dann machen Sie mit der Garten Verschönerung direkt weiter, indem Sie hier mehr für Ihren Garten finden.

Nass- und Trockensauger – das Aushängeschild in Sachen Sauberkeit für Jedermann

Nass- und Trockensauger

Das Sprichwort wo gehobelt wird fallen Späne, kennt jeder unter uns. Um die Späne beiziehungsweise anderen Schmutz dann wieder gründlich entfernen zukönnen, benötigen wir bestimmte Reinigungsgeräte. Weil in der heutigen Zeit immer alles schnell gehen muss, wurden spezielle Nass- und Trockensauger entwickelt und auf den Markt gebracht. Das Schöne daran ist, dass es Nass- und Trockensauger für den privaten oder gewerblichen Bereich gibt. Somit kann jeder Verbraucher sich das Gerät kaufen, welches er auch wirklich benötigt.

Flexibilität – bei Nass- und Trockensauger – perfekt umgesetzt

Nass- und TrockensaugerEin Nass- und Trockensauger kommt nicht nur zum Einsatz, um ein Büro gründlich zu reinigen (siehe dazu: effiziente Büroreinigung). Das Anwendungsgebiet nimmt weitaus größere Dimissionen an. Das heißt, ein Nass- und Trockensauger kann auch in einer Bäckerei zum Einsatz kommen, um die Maschinen gründlich zu reinigen. Jedes Hotel im Salzburger Land (oder anderswo) wär glücklich damit. Auch freiwillige Feuerwehren schätzen solch ein Gerät. Ein Nass- und Trockensauger kann aber auch zum Einsatz kommen, wenn viel Feinstaub zu entfernen ist. Im privaten Bereich ist der Einsatz von Nass- und Trockensaugern schon selbstverständlich. Im gewerblichen Bereich ebenso, dort werden sie als Gewerbesauger bezeichnet und man kann sie von der Steuer absetzen und so mit dem richtigen Steuerberater bares Geld sparen. Das Highlight bei diesen Geräten ist, dass selbst Schadstoffe, wie Asbeststaub einfach weggesaugt werden können.

Bedienbarkeit – leicht gemacht, bei einem Nass- und Trockensauger

Um mit einem Nasssauger zu arbeiten, müssen Sie keine großen Vorkehrungen treffen. In der Regel benötigen Sie eine passende Stromquelle, ein Reinigungsmittel und Wasser. Je nach Größe vom Sauger kann das Fassungsvermögen unterschiedlich ausfallen. Damit auch alle Gegenstände und Fußböden beziehungsweise Maschinen gründlich gereinigt werden können, ist es vorteilhaft, verschiedene Reinigungsbürsten einzusetzen. Meistens können diese durch ein Klicksystem schnell ausgetauscht werden. Um die Langlebigkeit von einem Nass- und Trockensauger sicherzustellen, sollten Sie aufpassen, dass Sie für den gewerblichen Bereich Sauger benutzen, die einen speziellen Filter vorzuweisen haben. Durch den Einsatz solcher Filter bleibt die Saugleistung konstant hoch. Sollen Maschinen gereinigt werden, die ständig beheizt werden, benötigen Sie einen Sauger, der extrem hitzebeständig ist. Ansonsten schmilzt Ihnen der Nass- und Trockensauger unter den Händen weg.

Nass- und Trockensauger – welcher ist der Richtige?

Wenn Sie beim Kauf von einem Nass- und Trockensauger unsicher sind, scheuen Sie sich nicht, um Hilfe zu bitten. Die Mitarbeiter, die diese Geräte verkaufen, helfen Ihnen gerne. So können Sie sich sein, dass Sie genau den Sauger bekommen, der zu Ihnen passt. Um mit den Mitarbeitern in Kontakt zu treten, stehen Ihnen gleich mehrere Wege zur Verfügung. Am einfachsten ist es, wenn Sie das hinterlegte Kontaktformular im Internet ausfüllen. Eine Antwort erhalten Sie innerhalb von ein bis zwei Werktagen. Wünschen Sie lieber den persönlichen Rat, greifen Sie zum Telefonhörer.