Rätsel ist nicht gleich Rätsel: Die großen Unterschiede

Wer kennt es nicht, ob in der Zeitung oder in einer Zeitschrift, man findet es fast immer. Die Rede ist von einem Rätsel. Doch wie in der Überschrift schon angedeutet, gibt es hier zahlreiche Unterschiede. Was gerade Rätselfreunde freut, schließlich ist das Interesse auch unterschiedlich. Was für Unterschiede und Rätselarten es gibt, kann man nachfolgend im Artikel erfahren.

Rätsel

Das ist ein Rätsel

Logisches Denken, Wissen, Fachwissen, mathematisches Denken, die Anforderungen die mit einem Rätsel verbunden sein können, können sehr unterschiedlich sein. Die klassische Variante und gleichzeitig auch die weit verbreiteste Variante ist das Kreuzworträtsel. Anhand von Fragen ergibt sich hier ein Wort nach dem anderen und letztlich erhält man dadurch das gesuchte Lösungswort. Doch neben dieser klassischen Variante, gibt es noch eine Vielzahl an anderen Rätselarten. Insgesamt sind es gut 150 verschiedene Arten. So gibt es hier zum Beispiel das Schwedenrästel, das Gitterrätsel, das Zahlenkreuzrätsel, Buchstabenrätsel, Zahlenrätsel, Designrätsel, Kruzzle aber auch Sudoku. Um nur ein paar der einzelnen Rätselarten zu nennen, um mal einen Eindruck zu der großen Bandbreite zu bekommen. Sicherlich werden viele nicht alle der einzelnen Rätselarten kennen. Schließlich handelt es sich hierbei durchaus auch um außergewöhnliche, man denke hier nur an das Buchstabenrätsel. Beim Buchstabenrätsel hat man einen wahren Buchstabensalat, wo man die einzelnen Buchstaben sortieren muss. Das ist möglich durch verschieben oder auch durch einfügen. Nur so kann man letztlich dann die richtigen Worte finden. Oder aber auch das Zahlenrätsel, bei dem man viel Verständnis zu Zahlen braucht. Zahlenrätsel können sowohl als Kreisrechnen, aber auch als Zahlenschlange ausgeführt sein. Letztlich muss man die Zahlen so sortieren, dass man am Ende die passenden Ergebnisse zu den Zahlen und Rechenaufgaben hat.

Unterschiede beim Rätsel

Das besondere bei den einzelnen Rätselarten ergibt sich auch aus den einzelnen Varianten. So gibt es alleine beim Sudoku verschiedene Varianten von diesem Rätselspaß, mit Kakuro, Aitana und auch mit Sudoku Stern. Maßgebend bei einem Rätsel sind nicht nur die einzelnen Rätselarten. Sondern auch die Zielgruppe die damit angesprochen wird. So gibt es hier fachspezifische Rätselarten. Oder aber auch ein Kinderrätsel, mit denen schon die kleinsten anhand von altersgerechten Fragen oder Zahlen angesprochen werden.

Weitere Unterschiede bei einem Rätsel

Zusätzlich unterscheiden sich die einzelnen Rätselarten aber auch hinsichtlich der Schwierigkeit. Hier kann die Bandbreite von sehr leicht, über leicht, bis mittelschwer und schwer, sehr weit sein. Was aber je nach Hintergrund vom Rätselangebot nicht verwundert, gerade wenn damit entsprechende Gewinnspiele verbunden sind. Dann darf das Rätsel natürlich nicht so leicht sein.